HEAT Blog

Enterprise-Mobility-Herausforderung Nummer 1: Prinzipien und Richtlinien definieren

Ab heute wollen wir in mehreren Blogbeiträgen erörtern, wie Sie die Herausforderungen des Themas Enterprise-Mobility bewältigen und daraus Geschäftsvorteile ziehen können. Im ersten Beitrag geht es um die Definition von Mobility-Prinzipien und -Richtlinien für Ihr Unternehmen.Jedes Unternehmen ist anders; daher sind keine zwei Mobility-Strategien identisch. Es ist also wichtig, dass Sie1.die Erwartungen Ihres Unternehmen kennen, bevor Sie die Themen Mobility und BYOD angehen, 2.die mobilen Anwendungsfälle in Ihrem Unternehmen benennen und passende Richtlinien und Strategien definieren,3.ermitteln, zu welchen Informationen und Anwendungen die einzelnen Abteilungen Zugriff benötigen,4.Sicherheitsmaßnahmen für die einzelnen Geschäftseinheiten skizzieren, 5.wissen, welche Gesetze und Compliance-Regeln in den Ländern gelten, in denen Sie tätig sind, und6.insbesondere die Vorschriften zum elektronischen Datenaustausch kennen. Sobald Sie sich ein vollständiges Bild Ihrer aktuellen und zukünftigen Anforderungen gemacht haben, können Sie anfangen, ein Enterprise-Mobility- und BYOD-Konzept für Ihr Unternehmen zu entwickeln. Lassen Sie sich dabei auf jeden Fall von der Rechtsabteilung die datenschutzrechtlichen Bestimmungen erläutern.Mehr über die vier größten Enterprise-Mobility-Herausforderungen erfahren Sie in unserem Whitepaper, das Sie hier anfordern können.