HEAT Blog

HEAT Software stellt sich vor

Mit dem Zusammenschluss von FrontRange und Lumension zu HEAT Software öffnen wir ein ganz neues Kapitel bei der Weiterentwicklung von Services und Unified Endpoint Management sowie Endpoint Security Management.

Indem sich die zwei führenden Unternehmen – das eine im Bereich Hybrid Service Management und Unified Endpoint Management, das andere im Endpoint Security Management unter einem Dach zusammenschließen, werden sie gemeinsam zu einer treibenden Kraft für die Zukunft.

HEAT Software profitiert dabei von der finanziellen Stärke der Private Equity Firma Clearlake Capital Group, die auch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen durch den Aufkauf von FrontRange und die Fusion mit seinem Portfolio-Unternehmen Lumension möglich gemacht hat. Das daraus hervorgegangene Unternehmen HEAT Software wird sicherlich den Service Management, den Unified Endpoint Management und Security-Markt entscheidend prägen.

Mit 350 Mitarbeitern, mehreren tausend Kunden und weltweiten Niederlassungen hat HEAT Software die Reichweite, um Dank eines umfangreichen Entwicklungsteams, dem entsprechenden Kundenservice und Vertrieb sowie Marketing weiter im Highend/Midmarkt und Enterprise-Markt zu agieren.

Also – was steckt noch hinter diesem Zusammenschluss? Er ist ganz klar die Chance, das Unternehmen konsequent auszubauen und zum Marktführer für Hybrid Service Management und Unified Endpoint Management sowie Security-Softwarelösungen zu machen. Um dies zu erreichen, haben wir eine klare Strategie für die Akquisitionen weiterer Unternehmen, die unsere Lösungspalette ergänzen werden. So können wir uns zu einem dominierenden Anbieter in schnell wachsenden Märkten entwickeln. Wir werden neue Produkte, Dienstleistungen sowie Lösungen vorstellen und mit erfolgreichen Partnern zusammenarbeiten, um dies zu erreichen.

Der Zusammenschluss von FrontRange mit Lumension ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Lumension ist weltweit führend bei Unified-Endpoint-Security-Managementlösungen und hilft Unternehmen ihre wichtigen Daten zu schützen sowie Risiken in ihrem gesamten Netzwerk und den Endpunkten zu managen. Dies ergänzt sich hervorragend mit der Client-Management-Technologie von FrontRange, die Teil einer umfassenden Service-Automation-Initiative ist. Hierdurch stehen Unternehmen Lösungen von Enterprise Service Management, sowie Unified Endpoint Management und Security Management zur Verfügung mit der sich Prozesse voll automatisieren lassen. Vom Service Request des Endanwenders, dem Fulfillment bis hin zum Zero Touch Deployment unter der Prämisse der notwendigen Security Anforderungen, die ein Unternehmen heute hat.