HEAT Blog

Service Automation kann die Sicherheit Ihres Unternehmens verbessern!

Service-Automation bezeichnet einen Ansatz zur Modernisierung von Arbeitsabläufen durch automatisierte Prozesse und ist in Unternehmen aus zwei Gründen gefragt: zum einen können dadurch erhebliche Kosten eingespart und zugleich die Produktivität Ihres Unternehmens erhöht werden. Zum anderen macht Service-Automation das Unternehmen auch sicherer und erhöht den Datenschutz. Aber wie funktioniert das, werden Sie nun fragen? Es ist eigentlich ganz einfach. Sehen wir uns zunächst einmal an, wie die Behebung eines Sicherheitsrisikos in einem Unternehmen, das keine Service-Automation nutzt, gehandhabt wird.

Im Falle einer manuellen Handhabung wird das aufgetretene Sicherheitsrisiko für gewöhnlich als erstes von den Nutzern an das Help Desk des Unternehmens gemeldet. Danach widmet sich ein Analyst der langwierigen Aufgabe, nach der Gefahr zu suchen und sie zu identifizieren, um dann das IT-Team des Unternehmens über seine Ergebnisse zu unterrichten. Das IT-Team wird wiederum einige Zeit dafür aufwenden, um nach dem richtigen Patch zu suchen, mit dem die Gefahr abgewehrt werden kann. Doch damit nicht genug: ist dies geschehen, muss noch eine Genehmigung eingeholt werden, um den Patch zu implementieren und ihn schließlich dem IT-Managementsystem des Unternehmens hinzuzufügen. Nachdem das erledigt ist, wird das IT-Team das Help Desk informieren, welches wiederum Kundendaten aktualisieren und die Kunden per Email über die Lösung des Sicherheitsproblems informieren muss. Wenn sich das für Sie wie ein langwieriger und lästiger Prozess anhört, dann stimmen wir Ihnen voll und ganz zu! Man kann im Falle eines solchen manuellen Service nicht voraussagen, wie viel Zeit der gesamte Prozess beanspruchen wird, geschweige denn, wie lange die Kunden auf die Bestätigung, dass die Sicherheitslücke geschlossen wurde, warten müssen. Die Nachteile liegen also auf der Hand.

Im Gegensatz zu solchen altgedienten Arbeitsmethoden gestaltet sich das Gefahrenhandling durch die Verwendung von Service-Automation um einiges einfacher. Falls dasselbe Sicherheitsrisiko wie eben auftritt, kann ein automatisiertes System diese Gefahr unverzüglich entdecken und identifizieren und als Reaktion sofort den neuesten Patch herunterladen. Der Patch wäre in diesem Fall sogar schon vorgenehmigt und bereits in der Systemdatenbank protokolliert. Auch das Service Desk wird sofort über die vorgenommenen Systemänderungen unterrichtet. Das System führt den Patch dann selbstständig aus, aktualisiert die Compliance-Richtlinien und konfiguriert alle Items. Die Nutzer werden sodann ohne Verzögerung über das Sicherheitsupdate informiert und müssen nicht wie zuvor für ungewisse Zeit auf heißen Kohlen sitzen, um auf die Schließung der Sicherheitslücke zu warten.

Man erkennt also recht deutlich, dass Service-Automation die bessere Möglichkeit ist, um die IT-Sicherheit in Ihrem Unternehmen zu managen. Denn durch die Einführung von Service-Automation-Lösungen können Sie nicht nur die Anzahl der am Sicherheitsupdate beteiligten Kanäle verringern, sondern zugleich auch die Zeit, die das Netzwerk der Gefahr ausgesetzt ist, deutlich verkürzen.

In unserer Infografik lernen Sie mehr darüber, wie Service-Automation die Sicherheit Ihres Unternehmens verbessern kann.