FrontRange HEAT 2013: Hybrid IT Service Management Lösung mit neuem Migrations-Tool ermöglicht einfachen Wechsel zwischen On-Premise und Cloud

 

 

Unterschleißheim, 23. April 2013 — Mit der neuen Version HEAT 2013 von FrontRange können Unternehmen den Support für ihre On-Premise-, Cloud- und/oder Hybrid-Anwendungen mit einer einzigen zentralen Plattform abdecken. Die neue Software-Version ist ab Ende Mai verfügbar.

Als einzige Lösung verfügt die HEAT Service Management Plattform von FrontRange über eine integrierte Sprach- und Workflowautomatisierung. Die Plattform, in die sich auch Client Management-Anwendungen integrieren lassen, kann als On-Premise im Rechenzentrum sowie als Cloud-Anwendung implementiert werden.

Die neuen Funktionen von HEAT 2013 im Überblick:

  • Eine neue, kontextbasierte Benutzeroberfläche sorgt für effizientere Analysen.
  • Sogenannte Social Groups ermöglichen es, Nachrichten direkt an ein ausgewähltes Service-Team, soziale Gruppen und/oder Anwender zu versenden.
  • Mit der My Watch List können Service-Mitarbeiter mit einem Click auf kürzlich bearbeitete oder aufgerufene Objekte zugreifen.
  • Dank HEAT Cloud Connect lässt sich die Plattform intensiver mit externen Anwendungen verknüpfen. Beim Anlegen eines neuen Jobs oder beim Aktualisieren eines bestimmten Objektfelds wird dadurch beispielsweise automatisch ein Workflow-Update angestoßen.
  • Unternehmen können die Benutzeroberfläche des Self-Service und des Service Analyst User Interface (UI) einfach an ihre eigenen Branding-Vorgaben anpassen.
  • Neue API-Schnittstellen ermöglichen es, Service Requests einzupflegen und erweiterte Suchfunktionen zu nutzen.
  • Neben Englisch, Französisch und Spanisch unterstützt die Lösung jetzt auch Deutsch, Holländisch und Portugiesisch.
  • HEAT 2013 ist mit dem Internet Explorer 10 kompatibel.

Um Kunden dabei zu unterstützen, einfach zwischen einem Cloud- und/oder On-Premise-Bereitstellungsmodell zu wechseln, verfügt HEAT 2013 über ein Konfigurationsmanagement-Tool. Dieses erleichtert die Einrichtung und Konfiguration und ermöglicht ein geeignetes Change Management. Mit den Upgrades von FrontRange lassen sich existierende Konfigurationen – egal wie teuer – vollständig transferieren.

HEAT basiert auf ITIL Best Practices, die über den IT-Bereich hinausgehen und auch Kerngeschäftsbereiche wie HR, Finanzen, Hausverwaltung oder Betrieb einschließen. Dank dieses neuen Bereitstellungsansatzes sind Kunden extrem flexibel bei der Wahl des Bereitstellungssystems, sie reduzieren die Gesamtkosten und vereinfachen den ITSM-Betrieb durch zentralisiertes Management signifikant.

„FrontRange bekennt sich klar zu einer schnellen und kontinuierlichen Innovation. Die Entwicklung unserer Hybrid-Plattform ist ein weiteres Beispiel dafür, wie schnell unsere Produkt-Roadmap auf aktuelle Trends und Kundenbedürfnisse reagieren kann“, erklärt Udo Waibel, CTO von FrontRange. „HEAT erlaubt eine nahtlose Migration kundenspezifischer Anwendungskonfigurationen zwischen einer Bereitstellung in der Cloud und/oder On-Premise. Dies ermöglicht unseren Kunden nicht nur die Flexibilität der Wahl, sondern bietet ihnen auch erweiterte Möglichkeiten sowie ein komplettes End-to-End Service Management Angebot.“

Stephan Mann, Senior Analyst bei Forrester Research schrieb vor kurzem: „[Meiner Meinung nach], sind Auswahlmöglichkeiten wichtig – besonders zwischen unterschiedlichen Bereitstellungsmodellen und Zeiträumen. Bei den ITSM-Anbietern spielen diese Optionen eine immer größere Rolle in Verkaufsgesprächen und Marketing-Botschaften. FrontRange hat die Wahlmöglichkeiten erhöht, indem das Unternehmen mit ‚Hybrid ITSM‘ einen neuen Begriff geprägt und ihn zum Kern seines Leistungsversprechens gemacht hat.“

Über FrontRange
FrontRange ist der weltweit führende Softwareanbieter für Hybrid IT Service Management (ITSM) für Unternehmen jeder Größe. FrontRange ist der einzige ITSM-Anbieter, der sowohl On-Premise als auch in der Cloud über Service Management Lösungen mit voll integrierter Voice Automation und Client Management Funktionalität verfügt. FrontRange verwaltet jeden Tag Millionen an Service-Interaktionen bei über 15.000 führenden Unternehmen weltweit. FrontRange unterstützt seine Kunden dabei, erstklassigen Service bereit zu stellen. So lässt sich im Unternehmen die Effizienz steigern und gleichzeitig Kosten und Komplexität des Service Managements reduzieren. FrontRange hat seinen Sitz in Milpitas (Kalifornien). Weitere Informationen unter www.frontrange.com/de.
Unter FrontRangeDE twittert FrontRange Solutions jetzt auch auf Deutsch.

###

Pressekontakt:

Patricia Herion-Ropte, FrontRange Solutions
Tel: +49 89 3188 3271
E-Mail: patricia.herion-ropte@frontrange.com

Regina Kirchmann, Edelman
Tel.: +49 (89) 413 01 823
E-Mail: FrontRange_Germany@edelman.com