FrontRange HEAT 2014.1. ab sofort verfügbar

Neue Möglichkeiten durch verbesserten Service Katalog, Workflows, Lokalisierung und Hybrid Voice Funktion

 

Neue Möglichkeiten durch verbesserten Service Katalog, Workflows, Lokalisierung und Hybrid Voice Funktion

Unterschleißheim, 18. Februar 2014 – Seit heute gibt es eine verbesserte Version der FrontRange HEAT Service Management Lösung: Die Version HEAT 2014.1. bietet IT-Helpdesks eine Reihe neuer Funktionen. Beispielsweise können sie über ein optimierte Administrationsoberfläche Workflows verbessern, von einem erweiterten Service Katalog profitieren, das Voice-Modul hybrid nutzen und die Bestandserfassung vereinfachen.

HEAT ist die erste Service Management Lösung, die sowohl On-Premise- als auch Cloud-Anwendung kombiniert. So wird eine einheitliche Lösung von einem einzigen Anbieter über eine Plattform bereitgestellt. Kunden haben dadurch die nötige Flexibilität, um verschiedene Cloud- sowie On-Premise-Anwendungen – oder eine Mischung aus beidem – zu kombinieren. Unternehmen können so den individuellen und wachsenden Anforderungen gerecht werden. Die neuen Funktionen von HEAT 2014.1 im Überblick:
  • Erweiterter Zugang zu externen Service-Anfragen über den zentralen Service Katalog ermöglicht Nutzern jetzt, alle Service-Vorgänge einzusehen. Dies schließt auch Prozesse von Drittanbietern mit ein.
  • Es wird lediglich eine https-Verbindung benötigt, um die hybride Anwendung der Voice-Funktion über den HEAT Administrator verwalten zu können.
  • Neue Service Designs wie ein stündlicher Terminplan, Datenexport, Programmabläufe, Schnellzugriff sowie die dynamische Überwachung von Freigabe und Time-Out-Prozessen verbessern Workflows.
  • Import von XML-Files ist ab sofort möglich.
  • Dank der Verbesserung genereller System-Funktionen können nun Dateien bis zu 500 MB Größe hochgeladen werden. Zudem sind neue Nutzer-Funktionen und Escalation Resets verfügbar – Events können verknüpft, getrennt sowie gelöscht werden.
  • Durch die Erweiterung der Discovery-Funktion lassen sich nun neue Betriebssysteme integrieren und einfach mit dem aktualisierten HEAT Administrator verwalten.
  • Der Localization Editor unterstützt ab sofort eine kontextbezogene Lokalisierung für die Verwendung in mehreren Ländern.
  • Neue Organisationsdaten beinhalten unterschiedliche Währungen und haben deren Werte und Typen kontinuierlich im Blick.
  • Die HEAT Web Services API ergänzt den Service Katalog durch die Kategorisierung von Service-Anfragen, listet das Antragsangebot auf, aktualisiert Abonnement-IDs für Service Anfragen und vieles mehr.
Die Vorteile der HEAT Hybrid IT Plattform von FrontRange liegen für CIOs und IT-Administratoren auf der Hand:
  • HEAT maximiert die operative Effizienz – Helpdesk-Anfragen reduzieren sich um bis zu 80 Prozent, die Zeitersparnis bei der Bereitstellung von Anwendungen beträgt sogar bis zu 95 Prozent.
  • IT-Kosten werden durch verminderte Ausfallzeiten aufgrund ungeplanter oder nicht-freigegebener Änderungen um bis zu 75 Prozent gesenkt, der Total Cost of Ownership (TCO) zudem um bis zu 70 Prozent.
  • Verbesserung von Service Qualität und Compliance, indem sich Status-Abfragen um bis zu 80 Prozent und der Aufwand für die Fehlerbeseitigung um bis zu 85 Prozent reduzieren.
  • „HEAT Cloud 2014.1 verfügt jetzt über eine Vielzahl neuer Features, die die Produktivität steigern und einfach zu nutzen sind. Dadurch verbessern unsere Kunden die operative Effizienz ihres Service Desks immens“, erklärt Udo Waibel, CTO von FrontRange. „FrontRange hat sich der Innovation von Produkten verpflichtet, unsere Kunden treiben dies an, weil sie immer stärker auf unsere Service Management Plattform als Basis für Ihr Geschäft bauen.“HEAT Cloud 2014.1. ist ab sofort erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf www.frontrange.com/de.

    Über FrontRange

    FrontRange ist ein führender Anbieter von Hybrid IT Software-Lösungen für Unternehmen jeder Größe. Mit der HEAT Suite ist FrontRange der einzige Anbieter weltweit, der Service Management- und Client Management-Software von einer einzigen Plattform aus sowohl On-Premise als auch in der Cloud bereitstellt. Die HEAT Suite verwaltet jeden Tag Millionen von Service-Interaktionen sowie unterschiedliche Geräte bei über 15.000 führenden Unternehmen weltweit. FrontRange unterstützt seine Kunden dabei, erstklassigen Service bereit zu stellen. So lässt sich im Unternehmen die Effizienz steigern und gleichzeitig Kosten sowie Komplexität reduzieren. FrontRange hat seinen Sitz in Milpitas (Kalifornien). Weitere Informationen unter www.frontrange.de.
    Unter FrontRangeDE twittert FrontRange Solutions jetzt auch auf Deutsch.

    Pressekontakt:
    Patricia Herion-Ropte, FrontRange Solutions
    Tel: +49 89 3188 3271
    E-Mail: patricia.herion-ropte@frontrange.com
    Anne Schatek, Edelman Tel.: +49 89 413 01 814
    E-Mail: FrontRange_Germany@edelman.com