HEAT Software kauft Absolute Manage und Absolute Service Businesses von Absolute Software

Akquisition erweitert HEAT Software-Produktportfolio und bietet Kunden verbesserte IT Services

Milpitas, Kalifornien/München, 21.09.2015 – HEAT Software, weltweiter Anbieter von Hybrid-Service-Management- und Unified-Endpoint-Management- Softwarelösungen für Unternehmen aller Größen, kündigt heute den Vertragsabschluss über den Zukauf von Absolute Manage und Absolute Service der Absolute Software Corporation an. HEAT Software ist Teil des Firmenportfolios der Clearlake Capital Group. Die finanziellen Rahmenbedingungen des Vertrages, dessen Abschluss noch diesen Monat geplant ist, wurden nicht bekannt gegeben.

Absolute Manage ist eine branchenführende, integrierte Client- und Enterprise-Mobility-Management-Softwarelösung. Mit Absolute Manage können Firmen ihren gesamten Pool an Endgeräten, einschließlich Windows- und Mac-basierter PCs sowie iOS-, Android- und Windows-basierte Mobilgeräte, von einer Konsole aus managen und sichern. In Kombination mit den Leistungen von HEAT Endpoint Management beschleunigt Absolute Manage den Marktzuwachs von HEAT Software entscheidend und ermöglicht es dem Unternehmen, seinen Kunden die branchenweit größte Bandbreite an Device-Management-Lösungen anzubieten.

Absolute Service ist eine IT-Service-Management- (ITSM) und Helpdesk-Lösung, mit deren Hilfe ITIL-basierte Prozesse, wie Incident-, Request- und Service Level Management automatisiert werden können, um den Kundensupport zu verbessern, interne Kosten zu reduzieren und zugleich die Einhaltung firmenspezifischer Compliance-Richtlinien sicherzustellen. Als einer der weltweit führenden Anbieter von ITSM-Anwendungen wird HEAT Software Absolute Service in die bestehende HEAT-Service-Management-Geschäftseinheit integrieren. So können Kunden nicht nur erstklassige Serviceleistungen anbieten, sondern zusätzlich ihre Effizienz dank reduzierter Kosten und Komplexität optimieren.

Alle Absolute Manage und Absolute Service Kunden erhalten unmittelbar nach Abschluss des Vertrags von HEAT Software vollen Support für alle ihre Anwendungen. Dabei profitiert HEAT Software von seiner Kapazität, Unternehmen in allen vertikalen Märkten weltweit unterstützen zu können.

„Wir freuen uns sehr über die neue Akquisition. Indem wir Absolute Manage und Absolute Service mit HEAT Software zusammenbringen, kombinieren wir zwei Firmen, die sich durch erstklassige Mitarbeiter, Produkte, Partner und Kunden auszeichnen“, erklären Behdad Eghbali und Prashant Mehrotra von der Clearlake Capital Group. „Dieser Zukauf vergrößert die Bandbreite, Kapazitäten und Ressourcen von HEAT Software, um seine Position als Marktführer weiter auszubauen und die wachsenden Ansprüche der Kunden zu erfüllen.“

„HEAT Software bietet Hybrid-Service-Management- und Unified-Endpoint-Management-Lösungen und unterstützt IT- und HR-Abteilungen sowie Facility Management, Kundenservice und andere Unternehmensbereiche dabei, ihre Arbeitsabläufe durch Automatisierung zu vereinfachen, Endpunkte zu verwalten und zu sichern sowie proaktiv Risiken für den ungestörten Ablauf der Geschäftsprozesse zu identifizieren und zu bekämpfen“, erläutert Jon Temple, Präsident und CEO von HEAT Software. „Wir begrüßen die Absolute Manage und Absolute Service Teams ganz herzlich und freuen uns, dass sie uns beim Ausbau unserer Marktposition unterstützen.“

„Wir freuen uns darauf, Teil der HEAT Software Familie zu werden und so die Reichweite unserer Lösungen zu vergrößern. Absolute Manage ist bereits jetzt Technologiepartner von HEAT Software. Die Akquisition ist insofern eine natürliche Ausweitung der schnell wachsenden UEM-Sparte bei HEAT Software“, sagt Peter Frankl von Absolute Software. Er wird künftig als Senior Vice President of Endpoint Management Sales von HEAT Software fungieren. „Dank der Akquisition ist HEAT Software sehr gut aufgestellt, um sowohl die Anforderungen im Bereich Endpoint Device Management als auch die Integration von ITSM-Anwendungen und UEM zu erfüllen und dadurch Unternehmen dabei zu unterstützen, die Bereitstellung von IT Services im gesamten Unternehmen zu verbessern.“

Über HEAT Software

HEAT Software ist führender Anbieter von Hybrid-Service-Management- und Unified- Endpoint-Management-Lösungen für Organisationen aller Größen. Mit seiner Lösungssuite ist HEAT Software das einzige Unternehmen weltweit, das von einer einzigen Plattform aus Service Management- und Unified-Endpoint-Management-Software sowohl On-Premise als auch in der Cloud anbietet. HEAT managt täglich Millionen von Service-Interaktionen und Endpoints für Tausende von führenden Unternehmen, von der IT über Personalabteilungen, Einrichtungen, Buchhaltung bis hin zur Kundenbetreuung und weiteren Unternehmensbereichen. Kunden von HEAT Software bieten einen hervorragenden Service und maximieren gleichzeitig ihre Effizienz durch die Reduktion von Kosten und Komplexität. HEAT Software hat seine Firmenzentrale in Milpitas, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.HEATSoftware.com/de.

Über die Clearlake Capital Group

Clearlake Capital Group, L.P. ist eine private Investmentfirma mit branchenorientiertem Ansatz. Clearlake schließt Partnerschaften mit führenden Managementteams, indem es langfristig Kapital und Geschäftsführungsexpertise zur Verfügung stellt und in dynamische Unternehmen investiert. Kernsektoren sind unter anderem die Bereiche Industrie, Energie- und Stromversorgung, Technologie, Communication und Business Services sowie Consumer Products und Services. Aktuell managt Clearlake Vermögenswerte im Gesamtwert von über $3.2 Milliarden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.clearlakecapital.com.

Über Absolute Software

Absolute Software Corporation (TSX: ABT) ist der Maßstab für verlässliche Endpoint-Security- und Data-Risk-Management-Lösungen. Die Persistence® Technologie von Absolute bietet Unternehmen Kontrolle über all ihre Endgeräte ungeachtet von Nutzer und Standort. Wenn ein Absolute Client von einem Endpoint entfernt wird, reinstalliert er sich automatisch, so dass IT-Abteilungen jedes Gerät und die sensiblen Daten darauf sichern können. Keine andere Technologie ermöglicht das. Die Persistance Technologie ist in die Firmware von Computern, Netbooks, Tablets und Smartphones weltweit führender Marken wie Acer, ASUS, Dell, Fujitsu, HP, Lenovo, Microsoft, Panasonic, Samsung und Toshiba integriert. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Vertriebspartnerschaften mit diesen und anderen OEMs, darunter Apple. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.absolute.com.

Pressekontakt:

HEAT Software

Patricia Herion-Ropte

Tel.: 089/3188 3271

E-Mail:patricia.herion-ropte@heatsoftware.com

PR-Team Deutschland, HBI

Corinna Voss/Caroline Rixen/Stefan Schmidt

Tel.: 089/99 38 87 – 30/46/47

E-Mail: heatsoftware@hbi.de