Neue Service Catalog Funktionen für FrontRange HEAT 2014.1 verfügbar

Optimierungen für IT Services Best Practices

Optimierungen für IT Services Best Practices

Unterschleißheim, 20. Mai 2014 – Ab sofort ist der IT Service Catalog von FrontRange HEAT 2014.1 mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Dazu gehören Updates der Benutzeroberfläche für eine einfachere Nutzung, zusätzliche Reporting-Funktionalität und eine verbesserte Workflow-Integration.

HEAT ist die erste Service Management Lösung, die sowohl On-Premise- als auch in der Cloud oder auch in einer Kombination aus beiden Modellen implementiert werden kann – und das auf einer einheitlichen Plattform von einem einzigen Anbieter. Dieser Ansatz bietet Kunden die nötige Flexibilität, um die Anforderungen ihres Unternehmens zu erfüllen.

Die neuen Funktionen im Überblick:

  • Verbesserte Bedienbarkeit und Benutzeroberfläche: Verfügbar sind jetzt integrierte Tipps, mit denen Anwender eigenständig Lösungsansätze finden können, dynamische Felder für eine bessere Navigation basierend auf dem Input von Kunden sowie die Möglichkeit einzelne oder mehrere Seiten nach Kundenwunsch anzupassen.
  • Erweiterte Reportingfunktion: Die neue Transaktions- und BI-Reporting-Funktionen ermöglichen eine bessere Kontrolle und Messung der Leistung.
  • Verbesserte Workflow-Integration: Der dynamische Workflow Builder kann jetzt spielend einfach per Drag-and-Drop bedient werden, zudem lassen sich externe Systeme bei Bedarf integrieren.
  • Unterstützung mehrerer Währungen: Preislisten können jetzt mit einmaligen oder wiederkehrenden Preisen versehen und problemlos in die lokalen Währungen umgerechnet werden.
  • Preislisten-Support: Kosten und Preise lassen sich definieren und Preislisten erstellen.
  • Preisansicht pro Mitarbeiter / Kostenstelle / Geschäftseinheit: Preise und Kosten für Mitarbeiter, Kostenstelle oder Geschäftseinheit können festgelegt und in das interne Accounting-System überführt werden.

    „Angesichts der wachsenden Nachfrage nach innovativen Service Catalog Lösungen konzentriert sich FrontRange auf die Optimierung seiner Service Catalog Komponente“, so Udo Waibel, Chief Technology Officer bei FrontRange. „Viele der Verbesserungen des HEAT Service Catalog wurden von den Bedürfnissen unserer Kunden getrieben, damit wir ihr Geschäft ideal unterstützen können. Die Anforderungen, die unsere Kunden an ihren Service Catalog haben, reichen von sehr einfach bis komplex. Gerade bei großen globalen Kunden, wird immer häufiger nach komplexen Service-Katalogen gefragt – diesem Trend gehen wir mit der neuen Version nach.“

    Über FrontRangeFrontRange ist ein führender Anbieter von Hybrid IT Software-Lösungen für Unternehmen jeder Größe. Mit der HEAT Suite ist FrontRange der einzige Anbieter weltweit, der Service Management- und Client Management-Software von einer einzigen Plattform aus sowohl On-Premise als auch in der Cloud bereitstellt. Die HEAT Suite verwaltet jeden Tag Millionen von Service-Interaktionen sowie unterschiedliche Geräte bei über 15.000 führenden Unternehmen weltweit. FrontRange unterstützt seine Kunden dabei, erstklassigen Service bereit zu stellen. So lässt sich im Unternehmen die Effizienz steigern und gleichzeitig Kosten sowie Komplexität reduzieren. FrontRange hat seinen Sitz in Milpitas (Kalifornien). Weitere Informationen unter www.frontrange.de.Unter FrontRangeDE twittert FrontRange Solutions jetzt auch auf Deutsch.

    Pressekontakt:Patricia Herion-Ropte, FrontRange SolutionsTel: +49 89 3188 3271E-Mail: patricia.herion-ropte@frontrange.com

    Anne Schatek, Edelman Tel.: +49 89 413 01 814E-Mail: FrontRange_Germany@edelman.com