Schweizer Molkerei Emmi spart Zeit mit FrontRange Desktop und Server Management

Dank HEAT Client Management sinkt der Zeitaufwand bei der Integration neuer Hardware-Typen um 75 Prozent

 

Dank HEAT Client Management sinkt der Zeitaufwand bei der Integration neuer Hardware-Typen um 75 Prozent

Unterschleißheim, 03. Dezember 2013 — Emmi, das größte Schweizer Milchverarbeitungsunternehmen und eine der innovativsten Premium-Molkereien Europas, nutzt die HEAT Client Management Software von FrontRange. Die Lösung unterstützt Emmi dabei, neue Server, Applikationen sowie Software-Patches automatisch zu installieren und das Treibermanagement zu vereinfachen. Dadurch konnte der Zeitaufwand für administrative Aufgaben deutlich reduziert werden: Für die Installation eines Citrix- oder Windows 7-Servers benötigt die IT-Abteilung künftig 25 Prozent, für das Patchdeployment 50 Prozent und für die Integration neuer Hardware-Typen sogar 75 Prozent weniger Zeit als vor der Einführung von HEAT Client Management.Emmi war mit der vor FrontRange genutzten Software aus mehreren Gründen unzufrieden. So unterstützte das damalige Produkt weder Windows 7, Windows 8 noch Server 2008 R2/2012 und es war ungewiss, ob sich dies in absehbarer Zeit ändern würde. Darüber hinaus war eine Weiterentwicklung durch den Hersteller fraglich. Vor diesem Hintergrund suchte Emmi eine neue Desktop und Server Management-Lösung, die sich möglichst schnell implementieren lassen sollte. Um das zehn-köpfige Administratoren-Team optimal zu unterstützen, musste diese in der Lage sein, die circa 2.000 PCs und 650 Server des Unternehmens zu verwalten. Auch die Unterstützung von Citrix sowie ein nachhaltiger Investitionsschutz für Lizenzen sowie Paketierung waren wichtige Kriterien für den Milchverarbeitungskonzern.Letztendlich entschied sich Emmi nach eingehender Prüfung verschiedener Lösungen für die HEAT Client Management Software von FrontRange. Vor allem der hervorragende Investitionsschutz, die überlegene Technologie und das Know-how der an der Implementierung beteiligten Partner überzeugten das Unternehmen. Darüber hinaus punktete HEAT Client Management durch die große Flexibilität bei der Software-Paketierung.Da sich der Konzern entschieden hatte, von Windows XP auf Windows 7 umzusteigen, wurde die Implementierung mit dem Rollout des neuen Betriebssystems und des Microsoft Office 2010 Softwarepaketes verknüpft. Um diese Aufgabe zu bewältigen, installierte FrontRange Partner JevoTrust Management AG zunächst die Lösung und erstellte einen Standard-Client für die Installation von Windows 7 und Server 2008 R2, der anschließend an ersten Pilotstandorten ausgerollt wurde. Es folgte die Installation einer neuen Citrix-Farm über die HEAT Client Management Lösung und der Rollout an weiteren Standorten. Insgesamt benötigte der FrontRange Partner nur etwa 25 Manntage für Installation und Grundkonfiguration – ohne die Paketierung.„Dank der Lösung von FrontRange konnten wir den Zeitaufwand für administrative Aufgaben wie die Installation von neuen Servern oder Hardware deutlich reduzieren. Dies entlastet unsere IT-Abteilung, die jetzt mehr Zeit für andere Aufgaben hat“, so Fabrizio Sguaitamatti, Senior ICT System Engineer bei Emmi IT Services.„Nicht nur die IT-Administratoren von Emmi profitieren von der neuen Lösung. Auch das Management und Controlling erhält dank der Reporting-Möglichkeiten von HEAT Client Management schnell akkurate Reports, mit denen sich die entstehenden Kosten einfach weiterverrechnen lassen“, ergänzt Anton Kreuzer, Geschäftsführer von FrontRange Deutschland.Über EmmiEmmi ist die größte Schweizer Milchverarbeiterin und eine der innovativsten Premium-Molkereien in Europa. In der Schweiz fokussiert Emmi auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung eines Vollsortiments an Molkerei- und Frischprodukten sowie auf die Herstellung, die Reifung und den Handel hauptsächlich von Schweizer Käse. Im Ausland konzentriert sich Emmi mit Markenkonzepten und Spezialitäten auf Märkte in Europa und Nordamerika. Bei den Frischprodukten stehen Lifestyle-, Convenience- und Gesundheitsprodukte im Vordergrund. Beim Käse positioniert sich Emmi als das weltweit führende Unternehmen für Schweizer Käse. Die Kunden von Emmi sind der Detailhandel, die Hotellerie und Gastronomie („Food Service“) und die Lebensmittelindustrie. 2012 hat Emmi bei einem Nettoumsatz von CHF 2.981 Millionen einen bereinigten Reingewinn von CHF 90 Millionen erzielt. Im ersten Halbjahr 2013 beliefen sich der Nettoumsatz auf CHF 1.567 Millionen und der bereinigte Reingewinn auf CHF 39 Millionen. Das Unternehmen beschäftigte per 30. Juni 2013 in der Schweiz und im Ausland rund 5.112 Mitarbeitende (teilzeitbereinigt).Über FrontRangeFrontRange ist ein führender Anbieter von Hybrid IT Software-Lösungen für Unternehmen jeder Größe. Mit der HEAT Suite ist FrontRange der einzige Anbieter weltweit, der Service Management- und Client Management-Software von einer einzigen Plattform aus sowohl On-Premise als auch in der Cloud bereitstellt. Die HEAT Suite verwaltet jeden Tag Millionen von Service-Interaktionen sowie unterschiedlichen Geräten bei über 15.000 führenden Unternehmen weltweit. FrontRange unterstützt seine Kunden dabei, erstklassigen Service bereit zu stellen. So lässt sich im Unternehmen die Effizienz steigern und gleichzeitig Kosten sowie Komplexität reduzieren. FrontRange hat seinen Sitz in Milpitas (Kalifornien). Weitere Informationen unter www.frontrange.de. Unter FrontRangeDE twittert FrontRange Solutions jetzt auch auf Deutsch.Pressekontakt:Patricia Herion-Ropte, FrontRange SolutionsTel: +49 89 3188 3271E-Mail: patricia.herion-ropte@frontrange.comPressekontakt:Regina Schwarzenböck, Edelman Tel.: +49 (89) 413 01 823E-Mail: FrontRange_Germany@edelman.com